sitemap link mailform link home

Arduino und mBlock

Beitrag vom 1. Oktober 2018

Grafische Arduino-Programmierung mit mBlock

Die grafische Programmiersprache "Scratch" kennen heute die meisten Kinder und Jugendlichen aus der Schule. Mit Scratch lassen sich relativ schnell kleine Computerspiele programmieren oder Animationen erstellen.

Externer Link https://scratch.mit.edu/

Externer Link http://mint-unt.de/scratch-1.html

Externer Link http://s4a.cat/downloads/s4a-sample01.pdf

Mit Scratch kann man aber auch den Arduino programmieren:

Externer Link Infos und Download "Scratch for Arduino" (S4A)

Ich habe mich aber alternativ für mBlock entschieden:

Externer Link Infos und Download mBlock-Software

Der Grund dafür ist, dass die mBlock-Software auch gleich den Treiber (Firmware) für den von uns verwendeten Arduino UNO mitbringt. Außerdem kann man neben dem grafischen Programm (links) auch den C-ähnlichen Arduino-Quellcode (rechts) sehen. Das schafft auch gleich die Brücke zur textorientierten Programmierung des Arduino.

Dass mBlock sich sehr stark an Scratch orientiert, zeigt dieser Screenshot:

mBlock

 

.

Letzte Änderung:
October 05. 2018 10:52:47
«    top    »