sitemap link mailform link home

NF-Technik

NF heißt einfach "Niederfrequenz" und meint in der Regel den Frequenzbereich, den unser Gehör wahrnehmen kann -  also etwa den Bereich von 20 Hz bis  etwa 20 000 Hz.

An dieser Stelle soll es also speziell um die sogenannte Audiotechnik gehen - also um die Aufnahme, Verstärkung und Wiedergabe von Audio- / NF-Signalen.

Natürlich gibt es heute jede Menge Elektronik-Chips, die komplette Klangregler-Bausteine oder Endverstärker enthalten. Wir wollen aber vor allem Schaltungen aufbauen, bei denen man noch "sehen kann, wie der Strom arbeitet". Deshalb fangen wir auch mit einer einfachen Transistor-Vorverstärkerstufe an und berechnen hier erst einmal die Widerstandswerte.

Die Transistoren in den Vorstufen sollten rauscharm sein.
Zum Ausprobieren geht aber auch ein Standard-Transistor BC548...

Für "richtige Geräte" sollte man aber spezielle, rauscharme Transistoren verwenden:

BC 549, Pollin-Bestellnummer 94-130 667

2SC1815, Pollin-Bestellnummer 94-130 828
Interner Link Datenblatt 2SC1815

Diese Transistoren wurden speziell auf geringes Rauschen ausgemessen.
Ansonsten ist z.B. der BC549 eigentlich mit dem BC548 identisch:
NPN, 0,5 W, 30 V, 100 mA, TO-92.

 

Wer es etwas genauer wissen möchte:

Externer Link Artikel zum Thema "Rauschen von Transistoren"

.

weiter zu:

Letzte Änderung:
November 29. 2018 17:00:57
«    top    »