sitemap link mailform link home

Graupner Soccerbot

Die Fa. Graupner ist seit 80 Jahren ein renommierter Hersteller von Modellbauzubehör.
Mittlerweile engagiert man sich natürlich auch im Bereich der Robotik.

Der Graupner Soccerbot ist eine Koproduktion von Graupner und der kleinen Firma Qfix robotics GmbH. Graupner selbst liefert die Getriebemotoren, die Grundplatte, die Omniwheels und einiges Montagematerial. Das eigentliche Herzstück - das CPU Controllerboard - sowie der Programmcode (in C) stammen von Qfix.

Soccerbot

Was aber ist ein "Soccerbot"?

Das ist eigentlich ein Roboter, der Fußball spielen kann. Dafür hat er vorne einen Powerschuss-Mechanismus. Der "Fußball" ist meist ein Kunststoff-Tennisball.

Auf dem Foto sieht man den Soccerbot in "voller Aufrüstung". Achtung: Weder LC-Display noch Sensoren oder Programmiergerät sind im Grund-Bausatz vorhanden!

Hier der offizielle Werbetext von Graupner:

"Der RC-SOCCERBOT bietet durch seine weitreichende Einsatzmöglichkeit eine Vielzahl von Anwendungen und kann mit einer großen Auswahl optionaler Komponenten erweitert werden.

Zum Einen kann der Roboter ohne Kenntnisse einer Computersprache betrieben werden. Auf der anderen Seite wird durch den Einsatz von umfangreicher Sensorik sowie Aktorik das Erlernen oder Vertiefen der Programmiersprache C++ auf interessante Art und Weise unterstützt.

Der Antrieb erfolgt über 3 Omniwheels die jeweils um 120° versetzt auf der Plattform montiert sind. Dadurch können extrem wendige und schnelle Manöver ausgeführt werden.

Durch den Powerschussmechanismus kann man bei einem Roboter-Fußballspiel ohne eigene Programmierung Tore schießen und die Gegner gekonnt umdribbeln.

Von Anfang an, ohne den Roboter programmieren zu müssen, können die Grundbewegungen wie Vor, Zurück, Links, Rechts sowie den Powerschuss abgerufen werden. Dazu ist lediglich ein beliebigen GRAUPNER/JR-Knüppelsender mit mindestens 6 Funktionen im 40MHz Band sowie der passende Empfänger RB14 SCAN mit der Best.-Nr. R9100 nötig.

Die eigene Kreativität ist bei der Gestaltung der mitgelieferten, durchsichtigen Karosse gefragt. Diese kann nach belieben lackiert und beklebt werden."


Um den Soccerbot wirklich zu irgendwas nutzen zu können müsste erst einmal weiter eingekauft werden:

  • Akkus und Ladegerät
  • Fernsteuerung (Sender und Empfänger)
  • Sensoren usw.
  • Programmiergerät für ATMEL-Prozessor (siehe Selbstbau-Anleitung)

Dennoch kann man mit dem Bausatz und etwas Geschick im Elektronik-Selbstbaubereich einige interessante und lehrreiche Dinge "anstellen".

An dieser Stelle werden daher konkrete Aufbau-Anleitungen für Zusatz-Module sowie nützliche "Programmschnipsel" in C geboten.
Mit relativ wenig Aufwand kann man beispielsweise eine TV-Universalfernbedienung als Fernsteuerung benutzen.

Als LC-Display kann beispielsweise ein Bausatz von der Fa. Pollin eingesetzt werden.


weiter zu:

Letzte Änderung:
November 29. 2018 17:00:57
«    top    »