sitemap link mailform link home

Ausführen von HEX-Files

Haben Sie es auch schon gemerkt?
Sobald man etwas komplexere Programme für den PRO-BOT mit der C-Control IDE ebtwickelt (das Programm ist auf der CD "PRO-BOT128 Roboter" enthalten) wird die Echtzeitfähigkeit des PRO-BOT immer "schlechter".
Die Ursache liegt im Konzept der C-Control IDE: Die Compact-C-Programme werden nicht in HEX-Files umgewandelt, die der AVR-Prozessor direkt abarbeiten kann. Es wird ein Zwischencode erzeugt, der im Prozessor des PRO-BOT interpretativ abgearbeitet wird. Das bedeutet, dass jede einzelne Programmzeile erst noch im AVR-Prozessor übersetzt werden muss - und das kostet viel Rechenleistung und Zeit.

Hier gibt es eine Abhilfe (habe ich aber noch nicht getestet) von Thomas aus dem Roboternetz:

Der CCPro-Loader - C-Control Pro ohne Interpreter nutzbar

Mit dem Programm kann man Hex-Files die man z.B mit AVR-Studio erstellt hat auf die C-Control Pro raufspielen, ohne dass dessen Bootloader gelöscht werden muss. Man könnte somit also immer noch Programme mit der Conrad IDE entwickeln.

Warum der Aufwand?
Ganz einfach, mit der Conrad IDE lässt sich nur Interpretiertes C (Compact-C) schreiben, was unnötig Rechenleistung verschwendet.

Quelle und Download des CCPro-Loader:
Externer Link http://www.roboternetz.de


Buchempfehlung:

Buchempfehlung

Externer Link PRO-BOT128 selbst bauen und erfolgreich einsetzen


.

Letzte Änderung:
October 05. 2018 10:52:47
«    top    »